Papa Mama Auch

Für gemeinsame Erziehung

Für zuverlässigen Kontakt mit beiden Eltern

Für eine glückliche Kindheit mit getrennten Eltern


Nach einer Trennung verändert sich fast alles. Aber eines nicht: Kinder wünschen sich beide Eltern in ihrem Leben.

 

Können sich die Eltern nicht einigen, bestimmen Familiengerichte und Behörden über die Situation. Trennungsfamilien geraten dann oft in eine Abwärtsspirale. Verfahren ziehen sich in die Länge und die Kinder leiden - auch weil es keine gesetzliche Augenhöhe zwischen Trennungseltern gibt.

 

Papa Mama Auch - Verband für Getrennterziehen setzt sich dafür ein, dass Reformen für ein modernes Familienrecht umgesetzt werden.

Unser Ziel:

Elternschaft auf Augenhöhe, um eine gesunde Entwicklung der gemeinsamen Kinder zu ermöglichen.


In Familien tragen heute beide Eltern gemeinsam die Verantwortung.

 

Dennoch wird nach Trennung nur ein Elternteil zum "betreuenden Elternteil" erklärt. Viele Kinder verlieren dadurch den Kontakt zum jeweils Anderen.

 

Kinder brauchen aber beide Eltern. Daher fordert der Europarat seit 2015 mit der Resolution 2079 die gemeinsame Elternschaft nach Trennung und Scheidung.

 

In Deutschland entspricht die Rechtslage nicht den Wünschen der Bevölkerung. 2017 erklärten bei einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach 77 Prozent der Befragten, dass nach einer Trennung die Kinder gemeinsam betreut werden sollten.

 


Wir fordern Politik, Familiengerichte, gerichtsnahe Institutionen und Aktivisten dazu auf, Eltern-Kind-Entfremdung nicht zuzulassen und aktiv gegenzusteuern. Kinder lieben beide Eltern!


Seien Sie dabei. Gerne Petition zeichnen und spenden. Vielen Dank!

Seien Sie dabei. Machen Sie mit. Noch immer schauen Familiengerichte, Familienberatungsstellen, Jugendämter und Politik weg. Das muss ein Ende haben. Leidtragende sind unsere Kinder nach Trennung. Mehr Infos finden Sie hier:



15.11.2021 Verbände-Presseerklärung zum Familienrecht und Betreuungsmodellen

Koalitionsverhandlungen: Bestehende Einfalt von Betreuungsmodellen ist antiquiert

Anlässlich der laufenden Koalitionsverhandlungen fordern die unterzeichnenden Verbände, Vereine und Initiativen, die bestehende Einseitigkeit von Betreuungsmodellen für Trennungsfamilien zu beenden und zu einer zeitgemäßen Vielfalt von Betreuungsmodellen zu kommen. Nachfolgend die Presseerklärung: Hier klicken



07.10.2021 Erneutes Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte

Am 7. Oktober 2021 veröffentlichte der EGMR - Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte - nach einem bereits erfolgten Urteil im April 2021 - ein weiteres Mal Italien wegen Verstößen gegen Art. 8 der EMRK (Europäischen Menschenrechtskonventionen). Und wieder rügt der EGMR die ausgebliebenen, bzw. unzureichenden Aktivitäten und rügte "Entscheidung und Faktenschaffung durch Zeitablauf". Hier das Urteil



16.06.2021 WDR - Report: Trennungskinder - Zwischen den Eltern

Eine Trennung der Eltern ist für Kinder immer belastend. Besonders schlimme Folgen hat es, wenn sie von einem Elternteil entfremdet werden und der Kontakt abbricht. Das kann lebenslange psychische Probleme für die betroffenen Kinder und Eltern mit sich bringen.

(Betroffene, ehemals entfremdete Kinder und Experten kommen in einer hervorragenden Dokumentation zu Wort)

Hier mehr Infos



27.05.2021 EKE-Informationsblatt für Fachkräfte

Woran erkennt man Eltern-Kind-Entfremdung? Wie verhalten sich entfremdende Elternteile? Wie verhalten sich entfremdete Kinder? Wie wird Kindern bei Eltern-Kind-Entfremdung lebenslang geschadet? Alles auf einen Blick.. 
(Danke an Soziologin und Elterncoach Anna Pelz)

Hier mehr Infos



14.05.2021 Die 2. erweiterte Auflage "Zustandsbericht zur Lage im Familienrecht in Deutschland"

Der von "Papa Mama Auch - Verband für Getrennterziehen" hat mit der Veröffentlichung des "Zustandsberichtes zur Lage im Familienrecht in Deutschland" die Lage des Familienrechts in Deutschland treffend abgebildet, die Arbeitsverweigerung der SPD-Ministerien für Justiz und für Familie deutlich aufgezeigt. Nun finden Sie die 2. erweiterte Auflage unseres Zustandsberichtes mit weiteren Kommentaren hochkarätiger Experten. Hier mehr Infos



26.02.2021 Annis Leben - Odyssee einer 5-Jährigen

"Bis das Kind zerrieben ist..."- Nachfolgend gibt es die Zusammenfassung eines Falles, die unsere Vorstandskollegin Dr. Charlotte Michel-Biegel in Trier erleben musste. Es zeigt einen Fall, der nicht ungewöhnlich ist und viele Fragen offen lässt, die zum Schluss deutlich gestellt werden.

Hier mehr Infos



20.01.2021 Ergänzungsbericht an die Vereinten Nationen

Am 19. Januar 2021 haben die Vereinten Nationen unseren "Ergänzungsbericht zum 5. und 6. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland" angenommen. Gegen die UN Kinderrechtskonvention wird in Deutschland noch immer häufig verstoßen – insbesondere in kindschaftsrechtlichen Verfahren. Insoweit sind die Vereinten Nationen ein wichtiger internationaler Faktor, um auf die Politik in Deutschland von außen Einfluss nehmen zu können. Wir haben die massiven Rechtsverstöße gegen die Kinderrechte durch unsere Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr umfangreich und in hoher Anzahl belastbar dokumentiert durch den Zustandsbericht. Das sehen offensichtlich auch die Vereinten Nationen so und haben unseren Bericht umgehend angenommen.

Hier mehr Infos



25.11.2020 Zustandsbericht zur Lage im Familienrecht in Deutschland

1.177 Menschen haben sich beteiligt, viele Fragen beantwortet, ihre Erfahrungen vielhundertfach geschildert. Ehemals entfremdete, heute erwachsene Kinder gaben einen Einblick in ihr Seelenleben. Dazu gibt es Fall-Analysen und die Einordnung von anerkannten Experten. Das Ergebnis bildet die Lage des Familienrechts in Deutschland ab, die Arbeitsverweigerung der SPD-Ministerien für Justiz und für Familie. Eines kann man vorweg sagen: Die Realität im Familienrecht in Deutschland bewegt sich weiterhin "Jenseits des Kindeswohls". Hier mehr Infos



26.06.2020 PapaMamaAuch bei Franziska Giffey im BMFSFJ

Am Freitag, 26. Juni 2020 hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey zu einem Fachaustauschgespräch mit Interessenvertretungen getrennt lebender Eltern eingeladen. Sie wollte hören, was die Interessenvertretungen bewegt und welche rechtlichen Änderungen sie sich für die Zukunft wünschen. Papa Mama Auch war mit unserer Bundesvorstandskollegin Dr. Charlotte Michel-Biegel vertreten. Hier mehr Infos





Papa Mama Auch

Papa Mama Auch arbeitet auf politischer und lobbyistischer Ebene aktiv daran, unseren Kindern beide Eltern zu sichern. Dazu werden in Kürze weitere Angebote folgen, um in Städten qualitativ hochwertig mit passenden Angeboten zu arbeiten.

Unser Leitbild

Unser Leitbild gibt Ihnen einen Überblick darüber, wofür wir stehen. Wir sind weder Mütterrechtler noch Väterrechtler. Vielmehr sehen wir uns als Kinderrechtler, insbesondere für Kinder in getrennt gemeinsamer Erziehung - mit Papa Mama Auch!

Politik

Im Jahr 2020 soll es die dringend geforderten und längst überfälligen Änderungen im "Familienrecht des letzten Jahrhunderts" geben. Was bisher an Infos zu bekommen ist, geht dabei längst nicht weit genug. Papa Mama Auch dokumentiert:

Familienrecht

Noch immer ist es zu leicht, einen bestens geeigneten und liebenden Elternteil aus dem Leben eines Kindes zu drängen. Wir fordern die Umsetzung dringender Reformen in ein zeitgemäßes Familienrecht, das heutigen Ansprüchen gerecht wird.


Werden Sie Fördermitglied bei Papa Mama Auch!

Getrennt gemeinsam erziehen!

Für eine glückliche Kindheit!

Unterstützen Sie unsere Arbeit auf allen Ebenen der Politik und der Interessengruppierungen. Wir mischen uns ein, sind in Brüssel und Berlin präsent, engagieren uns in der Politik und im Familienrecht. Damit sich etwas ändert!

 

Unterstützen Sie uns aktiv oder passiv:

Beitrittserklärung zum Download:

Download
Papa_Mama_Auch_Beitrittserklaerung_FOE_2
Adobe Acrobat Dokument 339.2 KB

oder bequem online unter diesem Link:



Spendenkonto

Papa Mama Auch e.V.

Volksbank Heilbronn Schwäbisch Hall

IBAN: DE76 6229 0110 0423 9400 07