· 

Muss der elterliche Umgang wegen Corona ausgesetzt werden?

Muss der elterliche Umgang wegen Corona ausgesetzt werden?

 

NEIN Manchmal ist er sogar sinnvoll – abgesehen davon, dass ein Kind nach einer Trennung sowieso beide Eltern haben sollte und man Wege finden kann.

 

Ein Beispiel: Jana und Pedro sind seit 2 Jahren geschieden, die Kinder Matteo und Pina leben bei der Mutter und werden jedes zweite Wochenende vom Vater betreut. Die gerichtlichen Auseinandersetzungen waren schmerzhaft, aber seit Jana wieder arbeitet, genießt sie auch die Tage ohne die Kinder. Jetzt wird sie als Krankenschwester gebraucht, während Pedro Homeoffice macht und viel Freizeit hat. Sie haben sich tatsächlich geeinigt: Nachdem Kindergarten und Schule geschlossen wurden, sind die Kinder tagsüber bei Pedro. Jetzt kann er zeigen, dass er nicht nur „Wochenend-Papa“ ist. Nicht einfach, aber schön, für ALLE!

 

Dr. Charlotte Michel-Biegel

Werden Sie Fördermitglied bei Papa Mama Auch!

Getrennt gemeinsam erziehen!

Für eine glückliche Kindheit!

Unterstützen Sie unsere Arbeit auf allen Ebenen der Politik und der Interessengruppierungen. Wir mischen uns ein, sind in Brüssel und Berlin präsent, engagieren uns in der Politik und im Familienrecht. Damit sich etwas ändert!

 

Unterstützen Sie uns aktiv oder passiv:

Beitrittserklärung zum Download:

Download
Papa_Mama_Auch_Beitrittserklaerung_FOE_2
Adobe Acrobat Dokument 339.2 KB

oder bequem online unter diesem Link: